Oktober 2025 // Nürnberg

European Heat Pump Summit Newsroom

HPT TCP National Experts Meeting nach dem European Heat Pump Summit 2023

HPT TCP National Experts Meeting 2023

Am 26. Oktober organisierte das Heat Pump Centre (HPC) ein erfolgreiches nationales Expertentreffen. HPC ist das Programmbüro der internationalen Energieagentur IEA für das Technology Collaboration Programm on Heat Pumping Technologies (HPT TCP). Ziel des Treffens am Tag nach dem European Heat Pump Summit 2023: Die Entwicklung innovativer Ideen und Vorschläge für künftige internationale HPT TCP Kooperationsprojekte zu fördern. Der Summit war für die Experten dabei die direkte Quelle für neue Ideen, Themen und Vorschläge. 

HPT TCP ist das Programm für Wärmepumpentechnologien im Rahmen des Technology Collaboration Programme, welches seit 1978 innerhalb der IEA verankert ist. Dieses Programm ist ein internationaler Rahmen für die Zusammenarbeit und Vernetzung verschiedener Wärmepumpen-Akteure, ein Forum für den Austausch von Wissen und Erfahrungen und ein Beitrag zu technologischen Verbesserungen durch FDD&D-Projekte (Forschung, Entwicklung, Einsatz und Verbreitung). HPT TCP hat derzeit 20 Mitgliedsländer.

Spannende Projektideen als Ergebnis des HPT TCP National Expert Meeting

Dr. Veronika Wilk, AIT Austrian Institute of Technology GmbH eröffnete die Präsentationen und stellte die digitalen Dienstleistungen für Wärmepumpen in den Mittelpunkt. Weitere Denkanstöße gab es zu den Themen Flexibilität, Sektorkopplung und Hochtemperaturanwendungen von Jakob Thomsen, DTI Danish Technological Institute, Komponenten-miniaturisierung von Viktor Ölén, Swedish Refrigeration & Heat Pump Association, optimale Auslegung von Wärmepumpen für eine breitere Nutzerakzeptanz von Jonas Klingebiel, Research Associate, Team Refrigerant Cycles / RWTH Aachen University, Institute for Energy Efficient Building and Indoor Climate und alternative Kältekonzepte von Prof. Reinhard Radermacher, University of Maryland. Im Anschluss an die Präsentationen teilten sich die Teilnehmer in Gruppen auf, die sich mit fünf Schlüsselthemen beschäftigten: Flexibilität und Sektorkopplung, optimierte Komponenten, Hochtemperaturfähigkeit, fortschrittliche Technologien und Benutzerakzeptanz. Nach lebhaften Diskussionen schlug jede Gruppe internationale Projekte für ihren jeweiligen Bereich vor. 
Die vielversprechendsten Projektideen werden nun zu vollständigen Vorschlägen weiterentwickelt und versprechen eine bahnbrechende internationale Zusammenarbeit, um die Wärmepumpentechnologie weltweit voranzubringen. 

top